Seelsorgeeinheit St. Märgen - St. PeterDas Klosterdorf St. Märgenwww.klosterdoerfer.deDas Klosterdorf St. PeterErzdiözese Freiburg

Übertritt oder Wiedereintritt„Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8,12)

Viele Menschen sind heute neu auf der Suche nach ihrem Glauben. Sie haben sich von ihrer bisherigen Konfession oder von Kirche generell entfernt. Die Gründe hierfür können vielfältig sein: Der Glaube der Kindheitstage trägt nicht oder nicht mehr, existenzielle Situationen oder auch Fragen und Zweifel an Gott, am Glauben oder an der Kirche haben zu einer Entfremdung geführt.
Als Kirchen sagen wir: Unsere Türen stehen offen! – Wenn Sie einen neuen Schritt wagen, evtl. auch einen Austritt rückgängig machen wollen, dann wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrbüros oder direkt an Pfr. Meisert. Im persönlichen Gespräch kann nach einem Weg gesucht werden.

Eine kurze Erläuterung der Folgen eines Kirchenaustritts:
Wer in Deutschland seinen Austritt aus der Kirche als Körperschaft des öffentlichen Rechts erklärt hat oder trotz Kirchensteuerpflichtigkeit diesen Solidarbeitrag verweigert, ist nach dem kirchlichen Gesetz in seinen Gliedschaftsrechten eingeschränkt. Dies bedeutet, dass keine kirchlichen Ämter oder Dienste (auch das Patenamt) übernommen werden können oder dass kein Anspruch auf ein kirchliches Begräbnis besteht.

Bistum Aktuell

  • „Für die Zukunft lernen“

    Seit einigen Jahren müssen sich Jugendhilfeeinrichtungen verstärkt mit dem Phänomen auseinandersetzen, dass eine wachsende Zahl[…]

  • Instawalk im Freiburger Münster

    Das Freiburger Münster mit dem Smartphone erkunden: Diese Möglichkeit haben Nutzer des Sozialen Netzwerkes Instagram[…]

  • „Stark und schweigsam“

    Mit mehr als 800 Mesnerinnen und Mesnern aus ganz Süddeutschland hat Erzbischof Stephan Burger am[…]

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok