Seelsorgeeinheit St. Märgen - St. PeterDas Klosterdorf St. Märgenwww.klosterdoerfer.deDas Klosterdorf St. PeterErzdiözese Freiburg

Die Trachtenkapelle St. Märgen e.V. lädt alle Einheimischen und Gäste recht herzlich zum Kirchenkonzert am Sonntag, 22. April 2018 um 18.30 Uhr in die Pfarrkirche nach St. Märgen ein. Der Eintritt ist frei, über eine Spende würden wir uns freuen.

Herzliche Einladung im Jubiläumsjahr 900 Jahre St. Märgen zum Wallfahrtsgottesdienst am 1. Mai um 10.00 Uhr in der Wallfahrtskirche zu St. Märgen. Festlicher Dankgottesdienst zur „Friedenswallfahrt des Schwarzwaldes“. Dank für viele Jahre Frieden und Bitte für weitere Jahre in Frieden. (ka)

Frieden erlebt unser Land seit 1945. Seit fast 75zig Jahren gibt es in Deutschland keinen Krieg. Dieser langen Friedenzeit gedenkt man jährlich in beiden Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit. Am 8. Dezember versammelt sich die Gemeinde St. Peter auf dem Lindenberg zu einem Dankgottesdienst. Anders angelegt war und ist in St. Märgen die „Friedenswallfahrt des Schwarzwaldes“ am 1. Mai. Bis zu 3000 Menschen haben sich einst aus St. Märgen und den umliegenden Gemeinden zur jährlichen „Friedenswallfahrt“ eingefunden.

Gleich zwei Rettungsgeschichten werden aus den letzten Kriegsmonaten aus St. Märgen berichtet. Zum einen wollten französische Soldaten über den Zwerisberg auf der alten Römerstraße nach St. Märgen einmarschieren; zum anderen ist von herannahenden feindlichen Flugzeugen die Rede. Beide Male aber ist St. Märgen in einem dicken Nebel eingehüllt, dass man es nicht mehr gesehen hat und erfolglos die Umkehr angetreten bzw. den Angriff abgebrochen hat. Ernst Hug erweitert in seinem Buch „Schwarzwälder Feste im Jahreskreis“ aus dem Jahre 1996 diese Rettungserfahrungen: „Während der Kriegsjahre, insbesondere im letzten Kriegsjahr 1945, haben viele Menschen gelobt, dass, wenn sie, ihre Angehörigen und Dörfer unversehrt und heil aus den schrecklichen Wirren, Ereignissen und Schrecken herauskämen, dann würde man alljährlich am 1. Mai eine Dank- und Friedenswallfahrt zum Schutzpatron für ausweglose Situationen, Judas Thaddäus, auf dem Ohmenberg machen.“ Die Festschrift zur 850zig Jahrfeier von St. Märgen aus dem Jahre 1968 vermerkt kurz und knapp, dass die „Friedenswallfahrt des Schwarzwaldes“ eine „seit 1947 am 1. Mai jeweils eine gelobte Wallfahrt“ ist. Schon drei Jahre später um 1950 herum kamen Prozessionsgruppen von Waldau und Breitnau her. Bürgermeister Alois Straub aus Eisenbach organisierte jährlichen den Omnibus. Auch aus dem Simonswäldertal und aus Wildgutach machten sich Jahr für Jahr Pilger auf den Weg. Auch aus anderen Teilen des Hochschwarzwaldes, aus dem Dreisamtal, dem Markgräflerland und sogar aus der Ortenau kamen Menschen zum Danken nach St. Märgen, schreibt Ernst Hug.

Vormittags traf man sich zur Messe in der Wallfahrtskirche. Nach der Messe war Markt mit vielen Ständen im Dorfkern von St. Märgen. Am späteren Nachmittag versammelten sich zur Maiandacht rund um die Ohmenkapelle bis zu dreitausend Friedenswallfahrer. Ende der fünfziger Jahre verliert der Markt seine Bedeutung. Die Messe am Vormittag in der Wallfahrtskirche und die Maiandacht am Nachmittag bei der Ohmenkapelle verlieren damit an Attraktivität. Der Gottesdienst am Vormittag bleibt als einziges bis heute übrig. Warum? Weil die Gründungsvision für die „Friedenswallfahrt des Schwarzwaldes“ bis heute Gültigkeit hat: Dankbarkeit wegen des anhaltenden Friedens bei uns.

 

Die traditionellen Hofmaiandachten im Mai rücken im Jubiläumsjahr besonders in den Blickpunkt. An drei Sonntagen werden an ausgesuchten Orten Hofmaiandachten stattfinden. Beginn ist am 6. Mai um 14.30 Uhr Beginn auf dem Tännlehof auf den Spirzen. Begleitet wird diese Maiandacht an der Hofkapelle vom MGV St. Märgen. Nach der Maiandachte gibt es Bewirtung, so dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist. Auch besteht die Möglichkeit zur Hofbesichtigung. Am 13. Mai wird die Hofmaiandacht in den Klausen und am letzten Maiwochenende im Steinbachtal jeweils um 14.30 Uhr sein.

 

Seite 1 von 2

Bistum Aktuell

Zum Seitenanfang